Middle TN

Rund um Nashville und Lynchburg

Die boomende Hauptstadt des Staates Nashville zählt zu den beliebtesten Reisezielen der USA. Rund herum findet man sanftes Hügelland genau so wie aus der Kinowerbung für Jack Daniel's. Dies ist auch ein Land der Pferdezucht, nicht zuletzt des Tennessee Walking Horse in und bei Shelbyville zwischen Franklin und Lynchburg.

Nashville ist vor allem als die "Music City" bekannt: als das Epizentrum der Country-Musik. Ebenso mühelos begeistert die Stadt aber auch mit Rock und Pop, Blues, Jazz und Gospel. Zu den wichtigsten Attraktionen zählen die Country Music Hall of Fame & Museum mit dem Historic RCA Studio B und das Johnny Cash Museum, sowie die Honkytonk-Musikkneipen am Lower Broadway. 

In Franklin, 20 Minuten südlich von Nashville, wohnen viele Country-Music-Stars. Die aparte Kleinstadt gibt mit der Carnton Plantation und dem Carter House tiefe Einblicke in den Amerikanischen Bürgerkrieg. 

Wohl genauso bekannt wie seine Musik ist ein weiterer Exportartikel des Staates: Tennessee Whiskey. Die Jack Daniel Distillery in Lynchburg nennt sich stolz die älteste registrierte Whiskeybrennerei in den USA; in diesem Jahr feiert sie den 150. Geburtstag. Auch die George Dickel Distillery ganz in der Nähe produziert Tennessee Whisky, dort aber ohne "e". Beide Destillen bieten Führungen an.

Der Natchez Trace Parkway schlängelt sich von Nashville bis an den Mississippi auf einer alten Trapperroute. Bei der zweispurigen, für Lastwagen gesperrten Reisestraße und dem beidseitigen Land handelt es sich um einen 444 Meilen langen Nationalpark für Geschichte. Auch Radler sind hier gut unterwegs.