TENNESSEE 

Der Musikstaat der USA 

Bessie Smith auf den Tennessee Music Pathways

Bessie Smith, einer der populärsten afroamerikanischen Sängerinnen der 1920er Jahre wurde nun mit einer Gedenktafel der „Tennessee Music Pathways“ geehrt.

Der Marker wurde im Beisein ihrer Enkelin Beverly Clarke in Smiths Geburtsstadt Chattanooga enthüllt. Hier sang sie bereits im Alter von neun Jahren vor Publikum, zwanzig Jahre später nahm sie ihre erste Platte auf. Bessie Smith gilt bis heute zu Recht als eine der größten Jazz- und Blues-Sängerinnen aller Zeiten.

Tennessee erstellt auf TennesseeMusicPathways.com eine Online-Landkarte, die sowohl Wirkungsorten weltbekannter Musikstars wie Elvis Presley, Johnny Cash, Dolly Parton und halt auch Bessie Smith folgt, sich aber auch unauffälligeren Orten von Blues, Rock ‘n‘ Roll, Gospel, Soul und Country widmet. Darunter zum Beispiel die Grabstätten von Johnny Cash und June Carter in Hendersonville, Tina Turners Geburtsort Nutbush und ehemalige oder aktive Aufnahmestudios.