TENNESSEE 

Der Musikstaat der USA 

Tennessee Music Pathways ehren Dolly

Die Tennessee Music Pathways ehrten am 30. September Country-Legende Dolly Parton in ihrem Heimatort Sevierville am Fuße des Great Smoky Mountains National Park. Dollys Pathway- "Marker" steht vor dem Sevier County Courthouse neben ihrer Bronze-Statue.

Bei der feierlichen Enthüllung war auch der Tourismusminister des Staates Tennessee Mark Ezell. Dolly Parton wurde neben ihren musikalischen Leistungen auch als großzügige Helferin der Region und als wichtige Arbeitgeberin in ihrem Themanpark Dollywood im nahen Pigeon Forge gewürdigt.

Das englischsprachige Online-Angebot identifiziert, erklärt und schützt Musikattraktionen von ganz groß – wie zum Bespiel Elvis Presleys Villa Graceland in Memphis bis zu winzig oder bisher unbekannt. Angezeigt werden auch Festivals wie das weltweit größte Country-Music-Ereignis CMA Music Fest in Nashville jährlich im Juni und Grabstätten wie die von Johnny Cash und June Carter in Hendersonville. Heimatorte wie Nutbush für Tina Turner sowie ehemalige und aktive Aufnahmestudios sind ebenfalls leicht zu finden.

Die neue Plattform stellt für Musikfans Fahrtrouten ganz nach individuellen Wünschen zusammen. Die Touren gehen nicht nur durch die Musikmetropolen Memphis und Nashville, sondern führen auch auf kleinen Landstraßen ins Hinterland, beispielsweise zum Birthplace of Country Music Museum in Bristol und zum Tina Turner Museum in Brownsville.